Wir müssen nach Hause – Ein Roadtrip geht zu Ende

Freitag 19.10. (62km)

Nun war es wirklich soweit. Heute Nachmittag um 16Uhr ging unser Flieger nach Hause. Wir haben den Tag ruhig angehen lassen, denn Ausflugsziele hatten wir heute nicht mehr auf dem Plan. Nach dem Frühstück und dem Spülen habe ich die Adresse von Cruise America in die iPad-Navigon App eingegeben, und wir brausten los. In aller Gemütlichkeit erreichten wir nach etwas mehr als einer Stunde Fahrtzeit unser Ziel.

Auf dem Highway 1 von Santa Barbara nach Malibu

Donnerstag 18.10. (96km)

Mit etwas Wehmut starteten wir in den heutigen Tag, denn so langsam näherten wir uns dem Ende unseres Roadtrips. Unsere letzte Etappe bevor wir morgen wieder nach Hause fliegen, sollte bis kurz vor Los Angeles gehen. Also fuhren wir erstmal auf unserem bekannten Highway 101, bis kurz hinter Ventura der Highway 1 wieder in Richtung Küste abzweigte.

Auf dem Highway 1 von San Simeon nach Santa Barbara

Mittwoch 17.10. (259km)

Früh morgens setzten wir unsere Fahrt auf dem Highway 1 in Richtung Los Angeles fort. Den ersten Halt am diesen Tag legten wir in Morro Bay ein. Wir fanden einen Parkplatz direkt am Strand, von wo wir den mächtigen Morro Rock bereits gut erkennen konnten. Wir nutzten die frühe Stunde für einen Spaziergang am Strand bis wir unsere Fahrt fortsetzten.

Auf dem Highway 1 von Big Sur nach San Simeon

Dienstag 16.10. (117km)

Nach dem perfekten Tag gestern, freuten wir uns auf einen weiteren Tag entlang des Highway 1. Am ersten Aussichtspunkt an der Küste hielten wir an und konnten die Nebelschwaden beobachten, die sich entlang der Küste nach und nach auflösten. Es schien ein erneut perfekter Herbsttag zu werden, also cruisten wir gemütlich weiter.

San Francisco – Hop-On Hop-Off Bustour und viel zu Fuß

Samstag 13.10. (0km)

Mit einem der ersten Shuttles in Richtung Innenstadt haben wir uns wieder nach Chinatown fahren lassen. Heute wollten wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten gemütlich auf einer Hop-On Hop-Off Bustour besichtigen. In Chinatown direkt am Eingangstor war eine Haltestelle, wo wir auf den nächsten Bus gewartet haben.

Nebel in San Francisco und Hausboote in Sausalito

Donnerstag 11.10. (328km)

Über die State Highway 50 haben wir den Lake Tahoe heute früh in Richtung Sacramento verlassen. Sacramento haben wir rechts liegen lassen und unseren Weg über die Interstate 80 fortgesetzt. So cruisten wir immer weiter bis wir beim Örtchen Vacaville die übergroßen Hinweisschilder auf ein Outlet bemerkten. Da wir sowieso noch tanken und Proviant kaufen wollten, haben wir die Chance genutzt und auch noch ein par Klamotten eingekauft.

Emerald Bay und Ausflug nach Virginia City

Mittwoch 10.10. (184km)

Morgens sind wir nach dem Frühstück als erstes in Richtung Emerald Bay gefahren. Wir parkten unseren Camper am großzügigen Parkplatz und wanderten hinunter zum See. Dabei hatten wir teilweise einen schönen Blick auf das türkisblaue Wasser und die kleine vorgelagerte Insel. Unten am Wasser waren Bauarbeiten im Gange, daher haben wir nach einer kleinen Runde bereits den Rückweg angetreten.

Yosemite NP – Mirror Lake und Glacier Point

Sonntag 07.10. (148km)

Die Nacht war leider etwas unangenehm, bei dem Gefälle hatten wir ständig Angst aus dem Bett zu kullern. Nach dem Frühstück fuhren wir direkt ins Yosemite Valley. Dort wählte ich am Münzfernsprecher die Hotline von Cruise America und informierte diese über den defekten Spiegel. Am heutigen Sonntag war dort nur eine Notbesetzung an der Hotline. Daher nahm er nur unsere Daten auf und empfahl uns, nicht unnötig rumzufahren und morgen noch einmal anzurufen. Super Empfehlung, oder?